Sprechzeiten

Montag – Freitag
08:00 – 12:00 Uhr

Montag, Dienstag und Donnerstag
16:00 – 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Terminvergabe

Bitte lassen Sie sich für planbare Gespräche und Untersuchungen stets einen Termin geben.

Dieser wird zeitnah eingehalten.
So vermeiden Sie lange Wartezeiten.

Kontakt

Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Hansen-Röhe
Dr. med. Kluge


Marienbongard 28
52062 Aachen

Tel. 0241 – 23040
Fax 0241 – 20506
praxis-am-ponttor@mail.de

Rezepte, Bestellungen & Anfragen

Rezepte, Überweisungen und Termine können über unser Kontaktformular, den Anrufbeantworter (Tel.: 44 68 97 00) oder per E-mail angefragt werden.

Die angeforderten Dokumente bereiten wir Ihnen gerne für den nächsten Arbeitstag ab 09:00 Uhr zur Abholung vor.

Videosprechstunde

Für ein Videogespräch benötigen Sie keine spezielle Software. Voraussetzung ist lediglich ein Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Videokamera, Mikrofon, Lautsprechern und einer stabilen Internetverbindung.

1. Datenschutzvereinbarung & Krankenkassenkarte

Gerade in der medizinischen Beratung ist Vertraulichkeit und Datenschutz oberstes Gebot. Wir arbeiten für unser Angebot der Videosprechstunde mit einer von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zugelassenen Software. Um das Angebot wahrnehmen zu können, benötigen wir vorab eine von Ihnen unterschriebene Datenschutzvereinbarung und eine Kopie Ihrer Krankenkassenkarte. Die Vereinbarung können Sie hier herunterladen. Senden Sie uns die Dokumente bitte unterschrieben per Mail, Fax oder Post zu.

2. Termin vereinbaren

Für die ärztliche Konsultation via Videochat bitten wir Sie – nach erfolgreicher Einsendung der Datenschutzvereinbarung und der Überprüfung Ihrer Krankenkassenkarte – um eine verbindliche Terminvereinbarung per Telefon oder Mail. Wir versuchen Ihren Wunschtermin zu berücksichtigen.

3. Ärztliche Beratung im Videogespräch

Einige Zeit vor dem vereinbarten Termin wird Ihnen ein Link zugeschickt. Klicken Sie diesen Link bitte 5-10 Minuten vor dem vereinbarten Termin an und wählen Sie sich in das Gespräch ein (Blaues Feld: "Videosprechstunde starten"). Wir bemühen uns um größtmögliche Pünktlichkeit. Sollte etwas nicht funktionieren, melden Sie sich bitte nach einigen Minuten telefonisch bei uns.

Offene Sprechstunde

Bei akuten Erkrankungen können Sie während der Praxisöffnungszeiten ohne vorherige Terminabsprache direkt in die Praxis kommen.

Für kurze Befundbesprechungen und dringliche Fragen können Sie ebenfalls die offene Sprechstunde nutzen. Ggf. erfolgt die Absprache eines Folgetermins.

Wichtige Kontaktdaten

Außerhalb der Sprechzeiten wenden Sie sich in Notfällen bitte an die Hausärztliche Notfallpraxis im Luisenhospital.

0241 – 4142100

Für weitere medizinische Fragen steht Ihnen der Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung zur Verfügung.

116117

Bei lebensbedrohlichen Notfallsituationen
rufen Sie bitte immer den
Notruf an!

112

Wir sind für Sie da und kümmern uns um Ihr Anliegen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir versuchen sie so schnell es möglich zu beantworten.
Leider ist etwas schiefgelaufen oder Ihre Angaben waren nicht komplett. Versuchen Sie es bitte erneut oder wenden Sie sich per Mail oder Telefon an uns.

Unser Praxisteam

Dr. med. Rainer Kluge

Facharzt für Innere Medizin
Naturheilverfahren
Akupunktur
Ernährungsmedizin

Dr. med. Heiko Hansen-Röhe

Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
Manuelle Medizin
Akupunktur (Ausbildung in China)
Dipl. Sportwissenschaftler/Sportmedizin

Jenny Cremer

Medizinische Fachangestellte

Susanne Cmiel

Medizinische Fachangestellte

Sandra Koch

Medizinische Fachangestellte

Maria Soler

Medizinische Fachangestellte

Janina Gehlen

Medizinische Fachangestellte

Unsere Leistungen

Hausärztlich-internistische Leistungen

Wir sind für Sie der erste Ansprechpartner rund um Ihre Gesundheit.

+

-

Ultraschalluntersuchungen

Abdomen und Schilddrüse (alle Krankenkassen)
Herz- und Halsgefäße (private Krankenkassen)

Langzeit-EKG

Belastungs-EKG

Langzeit-Blutdruckmessung

Lungenfunktionsdiagnostik

Neuen Patientinnen und Patienten empfehlen wir, den Anamesebogen ausgefüllt mitzubringen.

Vorsorge und Beratung

Mit unserer Expertise und Erfahrung beraten wir Sie kompetent und kümmern uns um Ihre Gesundheitsvorsorge.

+

-

Check-up

Der Check-up beinhaltet eine komplette körperliche Untersuchung. Zudem erfolgen ab dem 35. Lebensjahr eine Blutuntersuchung mit Fettwerten und Blutzucker und eine Urinuntersuchung. Ebenso überprüfen wir den Impfstatus. Sollten Sie mehr Informationen über Ihre Gesundheit wünschen (z.B. Leberwerte oder Ultraschalluntersuchungen), kann während des Untersuchungstermines geklärt werden, ob dies durch die Krankenkassen gedeckt ist  oder als Eigenleistung hinzugenommen werden muss. Der Check-up kann alle drei Jahre wiederholt werden. Die Teilnahme an einem Hausarztvertrag (siehe Infos Ihrer Krankenkasse) berechtigt zu zweijährigen Intervallen.

+

-

Hautkrebsvorsorge

Ab dem 35. Lebensjahr kann alle zwei Jahre ein Screening auf Hautkrebs erfolgen. Hierzu wird von uns bei Bedarf eine genauere Untersuchung mittels Auflichtmikroskopie genutzt.

+

-

Krebsvorsorge

Ab dem 45. Lebensjahr wird eine jährliche Austastung des Enddarmes und der Prostata empfohlen. Eine Aufklärung zur Durchführung einer Vorsorgedarmspiegelung wird für Männer ab dem 50. und für Frauen ab dem 55. Lebensjahr angeboten.

+

-

Bauchschlagadervorsorge

Für Männer ab dem 65. Lebensjahr wird eine einmalige Ultraschalluntersuchung der Bauchschlagader zum Ausschluss eines Aneurysmas (Aussackung) durchgeführt.

+

-

Tauchsportärztliche Untersuchung

Zur Ausübung des Tauchsports muss bei seriösen Anbietern an zertifizierten Tauchbasen immer ein Ärztliches Attest vorgelegt werden, welches die Tauchtauglichkeit bestätigt. Die Untersuchung folgt den Empfehlungen der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) und umfasst neben der allgemeinen und tauchmedizinischen Anamnese die körperliche Untersuchung, ein EKG sowie die Lungenfunktionsprüfung und individuell weiter technische Untersuchungen wie Ergometrie, Labor, Echokardiographie und Röntgen des Thorax. Für Sporttaucher zwischen 18 und 39 Jahren wird alle drei Jahre eine Untersuchung empfohlen, für Sporttaucher unter 18 und jenseits der 40 Jahre eine jährliche Untersuchung. Bitte fragen Sie unser Praxisteam nach weiteren Informationen zu dieser Selbstzahlerleistung. Die Kosten betragen je nach Aufwand 60 bis 80 Euro.

+

-

Sportärztliche Untersuchung

Diese Vorsorgeuntersuchung bezieht sich auf Freizeit- und Breitensportler und Personen, die Sport im Rahmen gesundheitlicher Aspekte betreiben. Die Untersuchung folgt den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) und umfasst neben der allgemeinen und sportartspezifischen Anamnese die körperliche Untersuchung und ein EKG sowie individuell weitere technische Untersuchungen wie Labor, Ergometrie, Echokardiographie und Lungenfunktionsprüfung. Auf Wunsch erfolgt im Anschluß an die Untersuchung eine sportärztliche Beratung. Bitte fragen Sie unser Praxisteam nach weiteren Informationen zu dieser Selbstzahlerleistung. Die Kosten betragen je nach Aufwand 60 bis 120 Euro. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Untersuchung anteilig.

+

-

Reisemedizin & Gelbfieberimpfung

Reisen in andere Klimazonen mit unterschiedlichen Belastungen und Anstrengungen (z.B. Bergsteigen, Tauchsport etc.) sind mittlerweile für Menschen jeden Alters und auch mit chronischen Erkrankungen durchführbar geworden. Wir beraten Sie zu erforderlichen Impfungen und Infektionskrankheiten der Reiseländer (z.B. Malaria). Ebenso wird auf die speziellen Belastungen und Probleme im Falle vorbestehender Erkrankungen eingegangen. Sollte bei Ihnen eine Reise nach Zentralafrika oder Südamerika anstehen, könnte eine Gelbfieber-Impfung erforderlich sein. Laden Sie bitte das Formular herunter. Lesen Sie die Informationen zur Gelbfieber-Impfung sorgfältig durch und bringen das Formular ausgefüllt und unterschrieben zum Termin mit.

Komplementärmedizin

Neben klassischer Schulmedizin bieten wir wissenschaftlich fundierte Therapien an, die eine besondere und schonende Ergänzung darstellen können.

+

-

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und bildet neben der Chinesischen Kräutertherapie, der Diätetik, den Bewegungsübungen (Qi Gong und Tai chi) und den Massagetechniken eine der fünf Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Durch das Stechen spezifischer Punkte, welche auf definierten Bahnen – den Meridianen - liegen, kann ein steuernder Effekt auf die Lebensenergie „Qi“ des Körpers und somit die Körperfunktionen erzielt werden.

Akupunktur wird heute in fast allen Ländern der Welt praktiziert und in Deutschland bei bestimmten Indikationen auch von den Krankenkassen bezahlt. Hierzulande ist die Akupunktur hauptsächlich als reine Schmerztherapie bei Rückenschmerzen und Knieschmerzen bekannt. Die Akupunktur kann aber mehr, praktisch belegt sind ebenfalls Erfolge im Bereich des psychosomatischen Formenkreises und bei einer Vielzahl von neurologischen Symptomen. Die Expertenkommission der WHO stellte folgende Liste von Krankheiten auf, für welche eine Akupunkturbehandlung indiziert ist.

Neben der in Deutschland üblichen Zusatzweiterbildung in Akupunktur (200 Stunden) hat Dr. Hansen-Röhe eine umfangreiche Ausbildung in China erhalten. In den Jahren 2002 bis 2007 lernte und arbeitete er am CBIATC (China Beijing International Acupuncture Training Center) und an verschiedenen Krankenhäusern. Herr Dr. Hansen-Röhe hat eine über 1500 Stunden umfassende Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin erhalten und blickt auf eine über 15-jährige Erfahrung zurück.

+

-

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist ein komplementärmedizinisches Regulationsverfahren, dessen Heilwirkung auf der Anwendung von Lokalanästhetika beruht. Bei dem von den Brüdern Huneke entdeckten Verfahren werden Schmerzmittel wie Procain in Form von Injektionen und Infiltrationen (in die Haut, Muskel, Bänder, Nerven und Gefäße) zur Diagnostik und Therapie von Schmerzzuständen und Funktionellen Störungen eingesetzt.

Das Verfahren ist weltweit verbreitet (da effizient und kostengünstig) und wird in einigen Ländern von den Krankenkassen übernommen (z.B. Schweiz). In Deutschland werden die Kosten teilweise übernommen (als lokale Therapie), in Schmerzkliniken wird sie in Form der TLA (Therapeutische Lokalanästhesie) regelmäßig eingesetzt.

Hausärztliche

Behandlung

Mit unserer hausärztlichen Versorgung erfüllen wir die wesentlichen Funktionen der gesundheitlichen Primärversorgung. In intensiven Beratungsgesprächen und durch medizinische Eingangsuntersuchungen sorgen wir für Ihre Gesundheit.

Ob Erkältung oder indifferenter Rückenschmerz: Unsere Gemeinschaftspraxis ist der erste Anlaufpunkt für Sie in allen Gesundheitsfragen.

Internistische
Behandlung

Text internistische Behandlung

Impfberatung

Impfberatung

Gelbfieberimpfung

Text Gelbfieberimpfung

Check up

Der Check up beinhaltet eine komplette körperliche Untersuchung. Zudem erfolgt ab dem 35. Lebensjahr eine Blutuntersuchung mit  Fettwerten und Blutzucker und eine Urinuntersuchung. Ebenso überprüfen wir den Impfstatus.

Sollten Sie mehr Informationen über Ihre Gesundheit wünschen
– z.B. Leber- , Nierenwerte oder spezielle Ultraschalluntersuchungen –, kann während des Untersuchungstermins geklärt werden, ob dies durch die Krankenkassen gedeckt ist  oder als Eigenleistung hinzugenommen werden muss.

Der Check up kann alle drei Jahre wiederholt werden und die Teilnahme am Hausarztvertrag berechtigt zu zweijährigen Intervallen.

Hautkrebs-
vorsorge

Ab dem 35. Lebensjahr kann alle zwei Jahre ein Screening auf Hautkrebs erfolgen. Hierzu wird von uns bei Bedarf auch eine Auflichtmikroskopie genutzt.

Krebsvorsorge
Männer

Ab dem 45. Lebensjahr wird eine jährliche Austastung des Enddarmes und der Prostata empfohlen. Eine Aufklärung zur Durchführung einer Vorsorgedarmspiegelung wird für Männer ab dem 50.  und für Frauen ab dem 55. Lebensjahr angeboten.

Bauchschlagader-
vorsorge

Für Männer ab dem 65. Lebensjahr wird eine einmalige Ultraschalluntersuchung der Bauchschlagader zum Ausschluss eines Aneurysmas (Aussackung) durchgeführt. Ein Aneurysma kann zu einer lebensgefährlichen Blutung führen.

Sportärztliche
Untersuchung

Diese Vorsorgeuntersuchung bezieht sich auf Freizeit- und Breitensportler und Personen, die Sport im Rahmen gesundheitlicher Aspekte betreiben. Die Untersuchung folgt den Empfehlungen der der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) und umfasst neben der allgemeinen und sportartspezifischen Anamnese die körperliche Untersuchung und ein EKG sowie individuell weitere technische Untersuchungen wie Labor, Ergometrie, Echokardiographie und Lungenfunktionsprüfung. Auf Wunsch erfolgt im Anschluß an die Untersuchung eine sportärztliche Beratung. Bitte fragen Sie unser Praxisteam nach weiteren Informationen zu dieser Selbstzahlerleistung  Die Kosten betragen je nach Aufwand 60 bis 120€. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Untersuchung anteilig.

Anamnesebogen: 3 Seiten

Tauchsportärztliche
Untersuchung

Zur Ausübung des Tauchsports muss bei seriösen Anbietern an zertifizierten Tauchbasen immer ein Ärztliches Attest vorgelegt werden, welches die Tauchtauglichkeit bestätigt. Die Untersuchung folgt den Empfehlungen der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) und umfasst neben der allgemeinen und tauchmedizinischen Anamnese die körperliche Untersuchung, ein EKG sowie die Lungenfunktionsprüfung und individuell weiter technische Untersuchungen wie Ergometrie, Labor, Echokardiographie und Röntgen des Thorax. Für Sporttaucher zwischen 18 und 39 Jahren wird alle 3 Jahre eine Untersuchung empfohlen, für Sporttaucher unter 18 und jenseits der 40 Jahre eine jährliche Untersuchung. Bitte fragen Sie unser Praxisteam nach weiteren Informationen zu dieser Selbstzahlerleistung. Die Kosten betragen je nach Aufwand 60 bis 80€. Anamnesebogen, 5 Seiten

Reisemedizin

Reisen in andere Klimazonen mit unterschiedlichen Belastungen und Anstrengungen (z.B. Bergsteigen, Tauchsport)  sind mittlerweile für Menschen jeden Alters und auch mit chronischen Erkrankungen durchführbar geworden. Wir beraten Sie bezüglich möglicher Reiseimpfungen und Infektionskrankheiten (z.B. Malaria) dieser Ländern als auch der speziellen Belastungen und Probleme im Falle vorbestehender Erkrankungen.Sollte bei Ihnen eine Reise nach Zentralafrika oder Südamerika anstehen, könnte eine Gelbfieber-Impfung erforderlich sein. Laden Sie bitte das Formular XY herunter. Lesen Sie die Informationen zur Gelbfieber-Impfung sorgfältig durch und bringen das Formular ausgefüllt und unterschrieben zum Termin mit.

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und bildet neben der Chinesischen Kräutertherapie, der Diätetik, den Bewegungsübungen (Qi Gong und Tai chi) und den Massagetechniken eine der 5 Säulen der Chinesischen Medizin. Durch das Stechen spezifischer Punkte, welche auf definierten Bahnen – den Meridianen - liegen, kann ein steuernder Effekt auf die Lebensenergie „Qi“ des Körpers und somit die Körperfunktionen erzielt werden. Die Chinesische Medizin ist eine traditionelle Medizin, welche weltweit verbreitet ist. Insbesondere die Akupunktur wird heute in fast allen Ländern der Welt praktiziert.

In Deutschland ist die Akupunktur seit vielen Jahrzehnten bekannt und war bis in die 90er Jahre eine Selbstzahlerleistung. Seit 2007 wird die Akupunktur bei bestimmten Indikationen auch von den Kassen bezahlt. Hierzulande ist die Akupunktur hauptsächlich als reine Schmerztherapie bei Rückenschmerzen und Knieschmerzen bekannt. Die Akupunktur kann aber mehr. Praktisch belegt sind ebenfalls Erfolge im Bereich des psychosomatischen Formenkreises und bei einer Vielzahl von neurologischen Symptomen. Die Expertenkommission der WHO stellte folgende Liste von Krankheiten auf, für welche eine Akupunkturbehandlung indiziert ist.Neben der in Deutschland üblichen Zusatzweiterbildung in Akupunktur (200 Stunden) hat Dr. Hansen-Röhe eine umfangreiche Ausbildung in China erhalten.
In den Jahren 2002 bis 2007 lernte und arbeitete er am CBIATC (China Beijing International Acupuncture Training Center) und an verschiedenen Krankenhäusern. Herr Dr. Hansen-Röhe hat eine über 1500 Stunden umfassende Ausbildung in chinesischer Medizin erhalten und blickt auf eine über 15-jährige Erfahrung zurück.

Naturheilverfahren

Text Naturheilverfahren

Manuelle Medizin

Text Manuelle Medizin

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist ein komplementärmedizinisches Regulationsverfahren, dessen Heilwirkung auf der Anwendung von Lokalanästhetika beruht. Bei dem von den Brüdern Huneke entdeckten Verfahren werden Schmerzmittel (z.B. Procain) in Form von Injektionen und Infiltrationen (in die Haut, Muskel, Bänder, Nerven und Gefäße) zur Regulation auf segmentaler Ebene eingesetzt oder im Rahmen der so genannten Störfeldtherapie.

Das Verfahren ist weltweit verbreitet und wird in einigen Ländern von den Krankenkassen übernommen (z.B. Schweiz). In Deutschland werden die Kosten bis auf  die Quaddeltherapie nicht bezahlt.

Anfahrt & Parken

Praxisnahe Parkmöglichkeiten finden Sie auf dem "APAG-Parkplatz Pontstraße“. Zufahrt über Saarstraße/Wittekindstraße, dann überqueren Sie die Pontstraße und gehen durch die Passage Milchstraße Richtung Marienbongard 28.

Bus-Haltestelle Ponttor H2 / Pontstraße
Sie überqueren die Pontstraße und gehen durch die Passage Milchstraße Richtung Marienbongard 28.

Bus-Haltestelle Ponttor H1 / Malteserstraße
Sie gehen die Malteserstraße stadteinwärts Richtung Marienbongard 28.